Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien eine besinnliche Adventszeit sowie ein friedliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr.
Britta van den Berg
Britta van den Berg
Regionalteamleitung

Diplom-Pädagogin
Systemische Beraterin (DGSF)
Zertifizierte Kinderschutzfachkraft

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 02921 3391644
Fax: 02921 3391645
Mobil: 0151 12557869
Regionalteam Soest
Brüderstraße 56
59494 Soest

Die Pädagoginnen und Pädagogen des Teams bieten im Kreis- und Stadtgebiet Soest unser breites Spektrum der ambulanten flexiblen Kinder- und Jugendhilfe an. In der Kontakt- und Anlaufstelle im Zentrum von Soest, vor allem aber in den Familien vor Ort, unterstützen wir in allen Fragen zur Erziehung und weiteren Entwicklung von Kindern und Jugendlichen.

Weiterhin bieten wir die Begleitung von Jugendlichen und jungen Volljährigen im Rahmen der Verselbständigung und qualifizierten begleiteten Umgang an.

Das Leistungsspektrum

AD(H)S-Trainingskurs
Das Training nach Lauth und Schlottke wird seit 1993 erfolgreich angewendet. Es ist ein kognitives Training. Den Kindern werden Strategien vermittelt, die ihnen helfen, sich im Alltag besser selbst zu steuern.

Ambulante Hilfe zur Erziehung (AJh)
Die ambulante flexible erzieherische Hilfe ist ein für den Einzelfall oder sozialräumlich organisiertes Jugendhilfeangebot.

Ambulantes Clearing
Ambulantes Clearing ist ein Hilfeangebot, das zur Klärung beiträgt, welche Hilfemaßnahmen und Hilfeformen in einer und für eine Familie notwendig, sinnvoll und geeignet sind.

Aufsuchende Familientherapie (AFT)
AFT ist ein ambulantes Hilfeangebot mit therapeutischer Ausrichtung und erweitert unser Angebotsspektrum um eine effiziente lösungs- und ressourcenorientierte Therapieform. Sie erfolgt in der Regel im gewohnten Lebensumfeld/Wohnung der Familien.

Babybegrüßungsdienst
Wir begrüßen im Namen der Stadt Soest jedes neugeborene Kind und stellen den Eltern Informationsmaterial zur Verfügung.

Begleiteter Umgang
Durch die qualifizierte Begleitung von Umgang sollen Konflikte bei Übergaben vermieden werden und indirekte und direkte Gefährdungen für das Kind ausgeschlossen werden.

Ebeiaktionen für Jugendliche
Regelmäßige Freizeitaktionen für alle von uns betreuten Jugendlichen

Elternberatung zu AD(H)S
Begleitende Beratung der Eltern zum AD(H)S Training

Elterndialog
Beratung von Eltern, deren Kind in einer stationären Wohnform lebt

Erziehungsbeistandschaft (Ebei)
Das Angebot der Erziehungsbeistandschaft unterstützt und begleitet Jugendliche und junge Volljährige bei der Bewältigung allgemeiner Entwicklungsaufgaben und/oder familiärer Schwierigkeiten.

Rückführungskonzept
Begleitung eines Prozesses mit verschiedenen Phasen: 

  • Lebensmittelpunkt ist in der Einrichtung
  • Übergangsphase - Wieder-Zusammenleben muss geübt werden
  • Lebensmittelpunkt ist in der Familie, Stabilisierung und Nachbereitung

Sozialpädagogische Familienhilfe (SpFh)
Die Sozialpädagogische Familienhilfe ist ein ambulantes Unterstützungsangebot, das das gesamte Familiensystem in den Fokus nimmt. Dabei steht der Erziehungsauftrag der Eltern im Vordergrund. Diese sollen befähigt werden, ihre Aufgaben als Erziehungsberechtigte (wieder) wahrzunehmen und somit ihren Kindern Halt, Struktur und Verlässlichkeit zu bieten.

Täter-Opfer-Ausgleich (TOA)
Gesetzlich geregelte Maßnahme zur außergerichtlichen Schlichtung/Vermittlung in strafrechtlich relevanten Konflikten, auch Mediation in Strafsachen genannt.

Therapeutisches Beratungsangebot (TBA)
Das therapeutische Beratungsangebot ist ein ambulantes Hilfeangebot mit therapeutischer Ausrichtung und erweitert unser Angebotsspektrum um eine effiziente lösungs- und ressourcenorientierte Intervention.


Das Team

  • 12 pädagogische MitarbeiterInnen mit Fachhochschul-, Hochschul oder vergleichbarer Ausbildung.
  • Eine Fachkinderkrankenschwester für Intensivmedizin
  • Die MitarbeiterInnen sind in der Regel als systemische/r Familien-beraterIn oder FamilientherapeutIn zusatzqualifiziert und verfügen über eine gezielte Fortbildung gemäß §8a SGB VIII. Weitere Zusatzqualifikationen der Fachkräfte sind Deeskalationstrainer, Suchtberaterin, Lehrer für Deutsch als Fremdsprache, ADHS Trainer, Elternberater für ADHS, Trauma Therapeut Somatic Experiency, Intensiv- und Individualädagogin.
  • Eine Mitarbeiterin ist als „insoweit erfahrene Fachkraft ausgebildet“