Alexander Ewers
Kinderpfleger
staatl. anerkannter Erzieher
Sportpädagoge in Ausbildung
Tatjana Marschall
Staatl. anerkannte Erzieherin
Kontakt über die Geschäfts- und Beratungsstelle:

Am Schwesternheim 7
59939 Olsberg

Telefon: 02962 97911-0
Telefax: 02962 97911-10

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unsere Motivation

… Es ist für jeden Menschen wichtig, ein schönes Zuhause zu haben und sich wohlzufühlen. Und genau dieses möchten wir gerade benachteiligten Kindern und Jugendlichen ermöglichen. Wir gehen von dem Grundgedanken aus, dem „alleingelassenen“ Kind eine Chance zur menschlichen und gesellschaftlichen Integration zu geben, indem es in einer familienähnlichen und nicht nur familienersetzenden Umwelt aufwächst.

>> Nur wenn wir teilen, haben wir den Frieden auf der Welt. Den Frieden lernen, das ist nichts weiter als teilen lernen. << © Hermann Gmeiner

Die Einrichtung

Die Individuelle Wohn- und Lebensgemeinschaft (IWL) Westenholz liegt im äußersten Westen des Kreises Paderborn und damit im weitläufigsten der zehn Stadtteile Delbrücks.
Wir leiten und bewohnen als pädagogische Fachkräfte die IWL-Westenholz, die vier Kindern und Jugendlichen im Rahmen der stationären Erziehungshilfe (koedukativ) u.a. jeweils ein eigenes Zimmer und viel Raum bietet. Unterstützt werden wir vom Träger bei unserer täglichen Arbeit. Darüber hinaus gehören, zwei Hühner namens Henriette und Barbara zur Hausgemeinschaft dazu – sie sind Bestandteil eines naturverbundenen pädagogischen Konzepts.

Das pädagogische Konzept

Das Setting der IWL-Westenholz sieht einen förderlichen Einbezug der Kernfamilie in den Erziehungsprozess vor. In der IWL-Westenholz sind wir (das Team) die konstanten Bezugspersonen für die Kinder. Das teamgestützte Setting vermittelt Geborgenheit, emotionale Wärme und bietet soziale Sicherheit. Gleichzeitig hilft das Team den Kindern und Jugendlichen dabei, Auffälligkeiten und diagnostizierte Störungen zu korrigieren und abzubauen. Nur so kann es gelingen, dass die Bewohnerinnen und Bewohner an Selbstsicherheit gewinnen, Beziehungen eingehen und festigen können und ihr soziales Gewissen weiter ausprägen.
Die IWL-Westenholz hilft und unterstützt die Kinder und Jugendlichen dabei, zu lebenstüchtigen Menschen heranzuwachsen. Hierzu tragen die Sozialisationsziele, wie die Fähigkeit zu Toleranz, die Bereitschaft zu Konfliktbewältigung und die Fähigkeit zu solidarischem Verhalten ebenso bei, wie die Leistungsmotivation und individuelle Förderung intellektueller Fähigkeiten. Neben dem Schulalltag, den verteilten Alltagspflichten in der IWL-Westenholz sowie den individuellen und gemeinschaftlichen Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung gibt es in der Regel einmal wöchentlich eine organisierte und häufig in der Natur verortete Aktivität für alle. Da dies nicht nur vom Team der IWL-Westenholz, sondern insbesondere von den Kindern selbst vorbereitet wird, wird die Kreativität angeregt wie auch Selbstständigkeit und Selbstvertrauen gefördert.

Der Rahmen

In Westenholz und in der näheren Umgebung gibt es von der Grund- bis zur Gesamt- und Förderschule alle Schulformen. Sie sind zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Bus erreichbar. Für Vorschulkinder gibt es vor Ort einen integrativen Kindergarten.
Das ideale Aufnahmealter liegt zwischen 2,5 und 15 Jahren. Die Aufnahme in die IWL-Westenholz kann somit auf jüngere oder ältere Kinder und Jugendliche abgestimmt werden. Die Maßnahme ist dann geeignet, wenn das Kind oder der Jugendliche das familienanaloge Setting als Familienersatz annimmt.

Die IWL Westenholz in Kürze
Lieber. Ein. Zuhause!

  • Teamgestützte Wohngemeinschaft für vier Kinder und Jugendliche
  • Individuell gestaltete Kinder- und Jugendzimmer, Spielzimmer, Gemeinschaftsräume, Garten
  • Integration in die kinderreiche Nachbarschaft, das Dorf- und Gemeindeleben
  • „Großeltern“ im Nachbarhaus
  • Naturnahe Umgebung
  • Schulbegleitung und Alltagsgestaltung: Alltagspädagogik, Kinderkonferenzen, Partizipation, Vereinsmitgliedschaften, Gruppenaktivtäten und -urlaube
  • Verselbständigung ab dem 16. Lebensjahr, z.B. in möblierter Einliegerwohnung der IWL

Betreuungsplätze

  • 4

Im Überblick:

IWL AmelunxenIWL Haus SonnennestIWL HelianthusIWL MuchIWL NümbrechtIWL OlsbergIWL RingelsteinIWL SeifenIWL VöhlIWL WenholthausenIWL Westenholz