Günter Silge
Günter Silge
Regionalteamleitung

Systemischer Familientherapeut (DGSF)
Sozialarbeiter B.A
Sozialpädagoge B.A
Dipl. Theologe

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 05241 9611588
Fax: 05241 9615696
Mobil: 0171 8025115
Regionalteam Gütersloh
Kampstraße 1a
33332 Gütersloh

In der Stadt Gütersloh, im Kreis Gütersloh sowie den Städten Verl und Rheda-Wiedenbrück bieten die Pädagoginnen und Pädagogen des Regionalteams das umfassende und differenzierte Spektrum der ambulanten, flexiblen, erzieherischen Kinder-, Jugend-, und Familienhilfe an.

Vor Ort in den Familien unterstützen wir im Auftrag der Jugendämter Kinder, Jugendliche und Familien in den vielfältigen Fragen zur Erziehung, Entwicklung und Lebensbewältigung. Dabei ist für uns ein hoher fachlicher Hintergrund selbstverständlich, mit dem wir Entwicklungen anstoßen, bei Problemen begleiten und Veränderungen herbeiführen wollen. Ebenso ist uns die Gestaltung der Arbeitsbeziehung zu den uns anvertrauten Menschen wichtig, auf deren Basis wir diese in ihrem Selbstwert und ihrer Selbstwirksamkeit hin zu einer dauerhaften Veränderung Ihrer Lebens- und Alltagssituation begleiten wollen.

Ein besonderer Schwerpunkt unserer Arbeit bildet zudem das Angebot von systemisch-therapeutischen Hilfen (AFT / TBA) für Familien, in deren Durchführung auch Kollegen aus anderen Tätigkeitsbereichen des Sozialwerks zum Einsatz kommen können. Hier findet die systemische Sichtweise und Haltung durchgehend Anwendung, mit der wir lösungs- und ressourcenorientiert die uns anvertrauen Menschen begleiten.

Das Leistungsspektrum

Ambulantes Clearing
Ambulantes Clearing ist ein Hilfeangebot, das zur Klärung beiträgt, welche Hilfemaßnahmen und Hilfeformen in einer und für eine Familie notwendig, sinnvoll und geeignet sind.

Ambulante Hilfe zur Erziehung (AJh)
Die ambulante flexible erzieherische Hilfe ist ein für den Einzelfall oder sozialräumlich organisiertes Jugendhilfeangebot.

Aufsuchende Familientherapie (AFT)
AFT ist ein ambulantes Hilfeangebot mit therapeutischer Ausrichtung und erweitert unser Angebotsspektrum um eine effiziente lösungs- und ressourcenorientierte Therapieform. Sie erfolgt in der Regel im gewohnten Lebensumfeld/Wohnung der Familien.

Begleiteter Umgang
Durch die qualifizierte Begleitung von Umgang sollen Konflikte bei Übergaben vermieden werden und indirekte und direkte Gefährdungen für das Kind ausgeschlossen werden.

Erziehungsbeistandschaft (Ebei)
Das Angebot der Erziehungsbeistandschaft unterstützt und begleitet Jugendliche und junge Volljährige bei der Bewältigung allgemeiner Entwicklungsaufgaben und/oder familiärer Schwierigkeiten.

Sozialpädagogische Familienhilfe (SpFh)
Die Sozialpädagogische Familienhilfe ist ein ambulantes Unterstützungsangebot, das das gesamte Familiensystem in den Fokus nimmt. Dabei steht der Erziehungsauftrag der Eltern im Vordergrund. Diese sollen befähigt werden, ihre Aufgaben als Erziehungsberechtigte (wieder) wahrzunehmen und somit ihren Kindern Halt, Struktur und Verlässlichkeit zu bieten.

Therapeutisches Beratungsangebot (TBA)
Das therapeutische Beratungsangebot ist ein ambulantes Hilfeangebot mit therapeutischer Ausrichtung und erweitert unser Angebotsspektrum um eine effiziente lösungs- und ressourcenorientierte Intervention.


Das Team

  • Im Team arbeiten derzeit 6 pädagogische MitarbeiterInnen mit Fachhochschul-, Hochschul- oder vergleichbarer Ausbildung – eine Fachkraft spricht die russische Sprache.
  • Die MitarbeiterInnen sind in der Regel zusätzlich qualifiziert (z.B. in Systemischer Therapie, Migrationsberatung, Traumapädagogik, …) und verfügen über eine gezielte Fortbildung gemäß §8a SGB VIII.
  • Ein Mitarbeiter ist als Kinderschutzfachkraft ausgebildet, zudem erfolgt die Unterstützung in der Kindesschutz-Beratung durch die Regionalteams Soest und Paderborn.
  • Das Team gestaltet seine Arbeit in enger Kooperation mit den zuständigen Jugendämtern und im Austausch mit anderen örtlichen Jugendhilfeträgern – ab dem Jahr 2020 ist das Sozialwerk ebenso Mitglied des Trägerverbundes für ambulante Jugendhilfe im Kreis Gütersloh.
  • Die Mitarbeiter werden in ihrer Arbeit zusätzlich durch kollegiale Fallberatung, externe Supervision und psychiatrische Fachberatung regelmäßig unterstützt.